Argentinien

Argentinien

Argentinien: Das neue Weinwunder

Argentinien ist ein Land mit einer langen Weinbautradition. Die ersten Weinstöcke wurden bereits im 16. Jahrhundert von spanischen Missionaren gepflanzt. In den letzten Jahrzehnten hat sich Argentinien jedoch zu einem der führenden Weinexporteure der Welt entwickelt.

Der Grund für den Erfolg der argentinischen Weine ist die Kombination aus idealen klimatischen Bedingungen und einer Vielzahl von Rebsorten. Das Land liegt in der subtropischen Klimazone, mit heißen Sommern und milden Wintern. Diese Bedingungen sind ideal für den Weinbau.

Die wichtigsten Rebsorten in Argentinien sind Malbec, Cabernet Sauvignon, Merlot, Torrontés, Syrah und Tannat. Malbec ist die bekannteste argentinische Rebsorte und verleiht den Weinen ihre charakteristische, fruchtige Note. Cabernet Sauvignon, Merlot und Syrah sind weitere wichtige Rebsorten für Rotweine. Torrontés ist eine weiße Rebsorte, die für ihre floralen Aromen bekannt ist. Tannat ist eine rote Rebsorte, die für ihre Kraft und Struktur bekannt ist.

Die wichtigsten Weinbaugebiete in Argentinien sind Mendoza, Salta und Patagonia. Mendoza ist das größte Weinbaugebiet des Landes und liegt im Westen Argentiniens. Salta liegt im Norden des Landes und ist bekannt für seine heißen Temperaturen und trockenen Böden. Patagonia liegt im Süden des Landes und ist bekannt für seine kühlen Temperaturen und langen Reifezeiten.

Argentinische Weine sind ideal für eine Vielzahl von Gerichten. Die fruchtigen Rotweine aus Malbec harmonieren hervorragend mit Fleisch, Wild und Käse. Die trockenen Weißweine aus Torrontés sind ideal für Fisch, Meeresfrüchte und vegetarische Gerichte.

Filter
Absteigend sortieren

Artikel 1-30 von 92

Seite
pro Seite
Anzeigen als Liste Liste
Filter
Absteigend sortieren

Artikel 1-30 von 92

Seite
pro Seite
Anzeigen als Liste Liste