Burgund

Burgund

Burgundy: Das Herzstück der französischen Weinwelt

Burgundy ist eines der berühmtesten Weinbaugebiete der Welt und liegt im Osten Frankreichs, östlich der Stadt Lyon. Die Region ist bekannt für ihre feinen und komplexen Rot- und Weißweine, die aus einer Vielzahl von Rebsorten hergestellt werden.

Die wichtigsten Rebsorten in Burgundy

Die wichtigsten Rotweinsorten in Burgundy sind Pinot Noir, Gamay und Pinot Gris. Pinot Noir ist die wichtigste Rebsorte in Burgundy und verleiht den Weinen ihre Eleganz, Finesse und Komplexität. Gamay ist eine leichtere Rebsorte, die für ihre Fruchtigkeit und Frische bekannt ist. Pinot Gris ist eine weiße Rebsorte, die für ihre mineralischen Noten und ihre Fähigkeit, in Eichenfässern gereift zu werden, geschätzt wird.

Die wichtigsten Weißweinsorten in Burgundy sind Chardonnay, Aligoté und Sauvignon Blanc. Chardonnay ist die wichtigste Rebsorte in Burgundy und verleiht den Weinen ihre Fülle, ihr Aroma und ihre Komplexität. Aligoté ist eine saure Rebsorte, die für ihre Frische und ihre Fähigkeit, in Eichenfässern gereift zu werden, geschätzt wird. Sauvignon Blanc ist eine weiße Rebsorte, die für ihre Frische, ihre Säure und ihre mineralischen Noten bekannt ist.

Die Weinbaugebiete in Burgundy

Burgundy ist in fünf Weinbaugebiete unterteilt:

  • Côte d'Or: Das bekannteste Weinbaugebiet in Burgundy, das sich von Dijon im Norden bis hinunter nach Beaune im Süden erstreckt. Die Region ist bekannt für ihre Rotweine aus Pinot Noir und Weißweine aus Chardonnay.
  • Chablis: Ein kleines Weinbaugebiet im Norden von Burgundy, das für seine Weißweine aus Chardonnay bekannt ist.
  • Mâconnais: Ein Weinbaugebiet im Süden von Burgundy, das für seine Weißweine aus Chardonnay und Sauvignon Blanc bekannt ist.
  • Beaujolais: Ein Weinbaugebiet im Süden von Burgundy, das für seine fruchtigen und leichten Rotweine aus Gamay bekannt ist.
  • Bourgogne Grand Ordinaire: Ein Weinbaugebiet, das sich über das gesamte Gebiet von Burgundy erstreckt und eine Vielzahl von Weinen aus verschiedenen Rebsorten produziert.

Die Qualitätsstufen in Burgundy

Die Weine aus Burgundy werden in verschiedene Qualitätsstufen eingeteilt:

  • Vin de France: Die niedrigste Qualitätsstufe, die für Weine aus dem gesamten Gebiet von Burgundy gilt.
  • Vin de Bourgogne: Eine höhere Qualitätsstufe, die für Weine aus den fünf offiziellen Weinbaugebieten von Burgundy gilt.
  • Vin de Bourgogne Villages: Eine noch höhere Qualitätsstufe, die für Weine aus den 120 besten Dörfern in den fünf offiziellen Weinbaugebieten von Burgundy gilt.
  • Vin de Bourgogne Premier Cru: Die höchste Qualitätsstufe, die für Weine aus den besten Lagen der 120 besten Dörfern in den fünf offiziellen Weinbaugebieten von Burgundy gilt.
  • Vin de Bourgogne Grand Cru: Die höchste Qualitätsstufe, die für Weine aus den allerbesten Lagen in den fünf offiziellen Weinbaugebieten von Burgundy gilt.

Burgundy und die Gastronomie

Burgunder Weine sind die perfekten Begleiter für die französische Küche. Die feinen und komplexen Rotweine harmonieren hervorragend mit Fleisch, Wild und Käse. Die fruchtigen und leichten Rotweine aus Beaujolais sind ideal für Fisch und Meeresfrüchte. Die Weißweine aus Burgundy sind perfekt für Fisch, Meeresfrüchte, Geflügel und vegetarische Gerichte.

Burgundy: Ein Ort für Weinliebhaber

Burgundy ist ein Traumziel für Weinliebhaber aus aller Welt. Die Region bietet eine Vielzahl von Weinen aus verschiedenen Rebsorten und Qualitätsstufen. Die Weine aus Burgundy sind bekannt für ihre Finesse, Komplexität und Langlebigkeit.

Filter
Absteigend sortieren

Artikel 1-30 von 196

pro Seite
Anzeigen als Liste Liste
Filter
Absteigend sortieren

Artikel 1-30 von 196

pro Seite
Anzeigen als Liste Liste